Zum Hauptinhalt springen

Politik

Redaktion:

Wir stellen vor: Die LHG

Die Wahl zum Studierendenparlament an der Universität Düsseldorf steht an. Zeit, sich mit den zur Wahl stehenden Listen zu beschäftigen.

Was ist die LHG?

LHG steht für „Liberale Hochschulgruppe“. Die LHG Düsseldorf ist Teil des Bundesverbands Liberale Hochschulgruppen, der einzige liberale Studierendenverband Deutschlands. 2019/2020 bildeten LHG, Campusgrün und RCDS eine Jamaika-Koalition im Studierendenparlament der Heinrich-Heine Universität. Fraktionsvorsitzender ist zurzeit Nils Ingo Warnack. Die diesjährige Spitzenkandidatin Sina Behrend studiert an der philosophischen Fakultät. 

Wie lässt sich die Liste politisch einordnen?

Die LHG steht der Freien Demokratischen Partei (FDP) sehr nahe und versucht Hochschulpolitik in das Parteiprogramm der FDP zu bringen. Sie sehen sich als „humanistische und freiheitsliebende Campusgruppe“. 

Was sind die Hauptziele der Liste?

Ein zentrales Anliegen ist die Digitalisierung der Universität und Lehre. Streaming von Vorlesungen und weitere digitale Lehrmethoden aus dem Online-Studium sollen auch im Normalbetrieb genutzt werden. Ein weiteres Ziel der LHG ist das selbstbestimmte Studium ohne Anwesenheitspflicht. Außerdem sollen Studierende bezüglich der Semesterbeiträge entlastet werden.

Mit dem SP-Check des AStA können die eigenen Einstellungen zu Thesen mit den Einstellungen der Listen verglichen werden.

Zum SP-Check